Zusammenhang

Schwermetall-Belastung, Viren-(Pilz- & Parasiten)Belastung und die Belastung durch elektromagnetische Felder(EMF), sowie die geistige Gesundheit, stehen in direkter Verbindung miteinander. Ändert man einen Teil der Gleichung, ändern sich die anderen in jedem Fall mit.

    Schwermetalle wirken im Körper antibakteriell. Viren produzieren mehr Gifte je mehr Elektrosmog da ist. Ein chronisch verspannter Muskel-Komplex kann die Entgiftung stark beeinflussen.

Schwermetall kann der Körper schlecht selbstständig entgiften. Herkömmlich werden Schwermetalle über den Darm entgiftet. Die Entgiftung von Schwermetall stellt den Flaschenhals des Entgiftungs-Systems dar. Ist die Giftbelastung des Darms zu hoch, muss der Körper die Gifte zwischenlagern um sie aus dem Blut zu entfernen. Das kann in allen Zellen des Körpers sein, oder auch in lokalen Ablagerungen in Organen und zudem kann der Körper Pilze nutzen um Schwermetall zu binden(Candida). Der Körper nimmt lieber eine Pilz-Belastung hin, als mit der zu hohen Schwermetall-Belastung umzugehen. Fängt der Organismus erstmal damit an, Gifte nicht zu entgiften, sondern in den Zellen abzulagern, wird die Belastung des Systems zunehmend größer, bis es schließlich zu schweren Krankheiten kommt.

Durch z.B. Narben, Zahnherde, und durch geistige Un-Balanciertheit, können Viren gefördert, sowie die Toxin-Ausleitung stark gestört werden. Wenn sich, durch die geistige Einstellung Muskeln verkrampfen, kann dies den Entgiftungsprozess stören. Eine praktikable Lösung stellen MFT(Mentalfeld-Therapie), EFT(Emotional-Freedom-Technik) sowie weitere von Klinghardt entwickelte Techniken, wie die Psycho-Kinesiologie, dar.

Ein Virus kennt nur einen Feind: das Immunsystem. Wenn er vom Immunsystem angegriffen wird, kennt er nur eine Antwort um gegen die Bedrohung vorzugehen – er produziert mehr Gifte. Es ist davon auszugehen, das Viren Elektrosmog als Bedrohung wahrnehmen. Sie reagieren mit der Produktion von höher-potenten Bio-Toxinen und einer erhöhten Vermehrungsrate. Dieser Zusammenhang wird bei dem Thema des Autismus eigehender erklärt.

Wichtig ist, dass die Elektrosmog-Belastung in den letzten Jahrzehnten um ein Viel-Millionen-Faches zugenommen hat. Die Bio-Toxine, die durch Viren und Pilze produziert werden, wirken sich massiv schädlich auf die Gesundheit aus.

Der richtige Weg ist eine Entgiftung und zeitgleich eine abgestimmte antibakterielle Behandlung, damit die Gesundheit ohne große Nebenwirkungen wiederhergestellt werden kann.

Dabei ist wichtig zu wissen, das mit einer Entgiftung nicht die Gifte entsorgt werden, die im Blut zirkulieren, sondern die Ablagerungs-Depots aufgelöst werden. Ein Organismus der Jahre lang nicht Entgiftet hat, sondern die Gifte eingelagert hat, kann ein Vielfaches der tödlichen Menge an Giften beinhalten. Darum ist bei einer Entgiftung immer Vorsicht geboten um nicht versehentlich schwere Krankheiten hervorzurufen oder zu beschleunigen. Darum werde manche nur ein wenig fitter und gesünder, andere können unglaubliche Vorteile aus einer Entgiftung ziehen.

 

Da Schwermetalle und virale Infekte allgegenwärtig in unserer Gesellschaft vorhanden sind – und der Körper weder Schwermetall allein entgiften kann, noch Viren nachhaltig besiegt(z.B. Herpes) – kann jeder eine Verbesserung der Gesundheit durch kombinierte Entgiftung und antimikrobielle Protokolle machen.

 

War dieser Artikel hilfreich? Was würdest Du ergänzen? Was fehlt?

Updated: 29.11.2012

Ein Gedanke zu „Zusammenhang

  1. Pingback: Parasiten-Kur, eine Wohlfühlmischung | Healthy Gimmicks

Schreibe einen Kommentar